Skip to content

Nichts im Haus – Hot Dogs

8. März 2012

Sind es nicht zum Schluss die schlimmen Tagen an denen man unglaublich viel geschafft hat noch die besten?
Mir geht’s so!

Alle Termin werden verschoben, überall sind die Ampeln rot…von den tausend Sachen, die man nebenbei machen wollte schafft man: Null!
Und dann kommt man nach Hause und flüchtet in die sichere Küche. Aber da war doch noch was? Der Einkauf! Ich war doch irgendwann einkaufen. Muss ich gewesen sein, denn meine Einkaufsliste liegt wie immer brav hier in der Küche auf der Arbeitsfläche damit ich sie nicht vergesse.
Sie liegt da immer! Dann lass ich mich auf’m Markt und im Laden nur inspirieren kehre nach Hause zurück und streiche die paar Sachen durch, die tatsächlich ihre Weg in mein Heim gefunden haben. Und schließlich wird sie über die Zeit ergänzt, Durchgestrichenes wird irgendwann dick nachgezeichnet und Unleserliches wird geraten neugeschrieben…
Aber diesen schlimmen Tagen war der Einkauf uninspiriert, weil man nur weg, weiter, heraus und nach Haus wollte.

Also stand ich heut in meiner Küche quasi ohne alles…und vor allem ohne Plan. Und vor mir nur ein Glas mit kleine Würstchen. Wer hatte mir die eigentlich mal geschenkt?
Egal, kleine Hotdog Würstchen müssen Hot Dogs werden. Das wär wie in einem skandinavischen Einrichtungshaus einfach von der Kasse zum Ausgang zu gehen…schaff ich nie!
Und der Rest war perfekt:
– Zwiebeln hab ich immer…mit etwas Fett kross werden lassen
– die Konserve mit der einzelnen Spreewaldgurke (liebes Mitbringsel) wird hab heute nur noch Deko sein
– die zwei fast leeren Tomatenmarktuben nahmen eh nur Platz weg…schnell ist so ein Ketchup nach eigenem Geschmack gemacht
– und das Wichtigste: Buns…also diese schwammigen Hamburger- und Hotdogbrötchen wollt ich schon immer mal GUT selber machen. Schlecht kann man nämlich sehr gut kaufen! Und noch eine Niederlage steck ich an diesen Tagen sehr gut weg!

Fazit: Erfolg
1. die Buns waren perfekt
2. Ich habe für quasi kein Geld und ohne jede Vorbereitung ein tolles Essen für unzählige Leute gezaubert!
3. mit ist alles ander an dem Tag egal gewesen!!!

Und so geh ich jetzt ins Bett! Viel zu voll gefuttert…und das Rezept für den Teig muss ich mir noch notieren…aber worauf nur…

Advertisements

From → Essen

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: